Liebe Kundinnen und Kunden der Werkstatt Brassert!

 

Wir sind weiterhin für Sie da!

 

**NEU** Bitte beachten Sie unseren neuen Bereich, die Fundgrube!

 

Das Kaufhaus an der Lassallestraße ist für Publikumsverkehr geschlossen.

Viele unserer Dienstleistungen können Sie aber weiterhin in Anspruch nehmen.

 

  • Unser Werkteam Brassert mit haushaltsnahen Dienstleistungen arbeitet weiter.

  • Ebenso werden die Altkleidercontainer weiter regelmäßig geleert. Wir freuen uns also weiterhin über Ihre Kleiderspenden, um damit Menschen mit geringem Einkommen zu versorgen.

  • Ebenso freuen wir uns über Spenden von Möbeln und Hausrat. Wir können diese auch weiterhin bei Ihnen abholen.

  • Sie können auch weiterhin Möbel und Hausrat direkt am Kaufhaus (Lassallestraße 13) abgeben. Betätigen Sie die Klingel am Haupttor, dann werden wir die Spende dort entgegennehmen.

 

Die Warenabgabe wird umgestellt, um die Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden zu schützen.

Das Kaufhaus ist geschlossen – Einkauf ist weiter möglich.

 

Ab sofort bieten wir eine neue Dienstleistung an:

Viele Menschen mit geringem Einkommen benötigen weiterhin Waren aus unseren Beständen.

 

In unserem Lager ist wie immer unser komplettes Sortiment vorrätig. Wenn Sie etwas erwerben möchten, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Für Möbel Tel. 02365 973023,

Für Textilien, Elektrogeräte und Hausrat 02365 973028.

 

Telefonisch kann dann abgesprochen werden, was Sie genau benötigen.

*****

Ausgewählte Stücke stellen wir Ihnen in unserem neuen Bereich, der Fundgrube vor.

*****

Wir schicken Ihnen gerne Fotos von der Ware. Anschließend kann die Ware ebenfalls am Eingang übergeben oder zu Hause angeliefert werden.

 

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 16.00 Uhr.

 

So schnell wie möglich möchten wir das Kaufhaus und die gesamte Werkstatt Brassert wieder öffnen und ganz für Sie da sein.

Dazu können Sie entscheidend beitragen:

Halten Sie sich an die Regeln, die von den Behörden genannt werden.

Gehen Sie so wenig wie möglich aus dem Haus.

Soziale Kontakte pflegen Sie über das Telefon und den Computer.

Meiden Sie persönliche Kontakte, und wenn, dann halten Sie zwei Meter Abstand.

So helfen Sie den Nachbarn, Verwandten und den Heldinnen und Helden im Gesundheitssystem.